top of page

JC 66 Bottrop verteidigt souverän die Mannschafswertung beim „Holten Cup“




Am 26.03.2023 fand nach 3-jähriger Pause in Oberhausen der „Holten Cup“, ein Bezirkseinladungsturnier des Bezirks Düsseldorf, statt. Der JC 66 Bottrop aus dem Bezirk Münster wurde unter anderem eingeladen dort ebenfalls zu starten. Das Turnier für die Altersklassen U 13 und U 15 war ein voller Erfolg. Für den JC 66 Bottrop gingen insgesamt 19 Judoka in der U 13 und 5 Judoka in der U 15 auf die Matte.

In der U 13 sammelten Balthasar Borowski (-37 kg), Luka Konradi (-31 kg), Jason Krafzik (-31 kg), Mahan Pahlevan (+55 kg) und Emma Kuhlmann (-48 kg) wertvolle Wettkampferfahrungen. Den 5. Platz erkämpften sich Altay Alp (+55 kg), Rob Nadrjan (-40 kg) und Bilal Saydulaev (-34 kg). Bronze holten sich Daniel Müller (-28 kg), Younous Saydulaev (-34 kg), Mansur Edilov (-34 kg) und Paul Wörsdörfer (-43 kg). Noé Schneider (-40 kg) erkämpfte sich nach einem starken Finalkampf Silber. Insgesamt 6 Goldmedaillen erkämpften sich Emma Bremkens (-57 kg), Henriette Caspary (-52 kg), Julia Reuschenbach (-44 kg), Tuana Gümüstekin (-40 kg), John-Lukas Patz (-34 kg) und Julia Weidner (-33 kg).

Alle fünf Judoka der U 15 erkämpften sich Podestplätze. Rosil Hasan und Hannah Urban gingen beide -48 kg an den Start, Rosil erkämpfte sich Platz 3 und Hannah entschied alle Kämpfe für sich und holte die Goldmedaille. -52 kg gingen ebenfalls zwei Kämperinnen an den Start, Julia Kutscher und Mirra Alperovych. Beide konnten alle Begegnungen für sich entscheiden und trafen, wie schon oft dieses Jahr, im Finale aufeinander. Nach einem langen und kräfteraubenden Kampf gewann Julia die Begegnung und gewann somit Gold, Mirra gewann Silber. Lamberd Edilov startete in der Gewichtsklasse +66 kg. Er erkämpfte sich ebenfalls nach starken Kämpfen die Goldmedaille.

Insgesamt erkämpften sich die Judoka des JC 66 Bottrop mit 9x Gold, 2x Silber, 5x Bronze und 3 fünften Plätzen souverän die Mannschaftswertung beim „Holten Cup“ und konnten diese somit von 2020 verteidigen. Der JC 66 erkämpfte sich 56 Punkte, Platz 2 ging mit 29 Punkten an den Ausrichter, JT Holten, und Platz 3 mit 28 Punkten an den PSV Duisburg.

„Bei allen Judoka, die an diesem Tag gekämpft haben, konnten Steigerungen erkannt werden. Die Judoka trainieren fleißig und schrecken auch nicht zurück, wenn es mal anstrengend wird. Den Erfolg konnten wir heute sehen. Ich bin stolz auf alle Judoka, die ich heute auf der Matte sehen durfte“, so Trainer Sven König.




















220 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page